Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
Social Network I Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
Aktuelle Meldungen

„Mittlerweile hat es sich bei den meisten Bürgern herumgesprochen, dass die Stadt Ratingen in den Abendstunden und an Wochenenden seit Jahren den ruhenden Verkehr nicht mehr kontrolliert. Die Regelverstöße nehmen deutlich zu, so dass teilweise Bürgersteige, Radwege, Behindertenparkplätze,  Bushaltestellen und Zuwege für die Feuerwehr zugeparkt sind“, kritisiert Ewald Vielhaus, CDU-Fraktionsvorsitzender. 

weiter

Die Ausbildungs- und Studienmesse in Ratingen topJob ist eigentlich eine Erfolgsgeschichte. Umso bedauerlicher ist es, dass die Resonanz gerade in diesem Jahr besonders schwach war. Deshalb bittet die CDU-Fraktion die Verwaltung, das Konzept für die topJob 2018 grundlegend zu überarbeiten. 
 
weiter

„Wer es ernst meint mit nachhaltiger Finanzpolitik und intergenerativer Gerechtigkeit, muss jetzt endlich handeln und einen Finanzfonds aufbauen, der für die späteren Auszahlungen von Beamtenpensionen geblockt und dem allgemeinen Zugriff der Politik entzogen ist“, meint Gerold Fahr, finanzpolitischer Sprecher der CDU-Fraktion.
weiter

 Die CDU-Fraktion fordert in einem Antrag, dass der sogenannte kalkulatorische Zinssatz für die Ratinger Gebührenhaushalte von 6 auf 5 % pro Jahr herunter gesetzt werden soll. In der nächsten Sitzung des Stadtrates wird darüber abgestimmt. 
weiter

Auch am kommenden Wahlsonntag wird die CDU Ratingen wieder einen kostenfreien Fahrservice zum Wahllokal anbieten. Nach vorheriger Anmeldung bei Frau Ina Bisani, stellvertretende Vorsitzende des CDU Stadtverbandes Ratingen, erreichbar telefonisch unter 0172-2109299 oder per E-Mail an bisani@cdu-ratingen.de, werden interessierte Bürgerinnen und Bürger zum vereinbarten Zeitpunkt zu Hause abgeholt, zum Wahllokal gefahren und anschließend wieder nach Hause gebracht. „Unser Angebot richtet sich insbesondere an Mitbürgerinnen und Mitbürger, die in ihrer Mobilität eingeschränkt sind, aber dennoch am Wahlsonntag im Wahllokal ihre Stimme abgeben möchten“, so Patrick Anders, Vorsitzender des CDU Stadtverbandes Ratingen.

„Der Regionalplan legt fest, wo und in welchem Umfang die Kommunen in Zukunft neue Wohn-, Gewerbe-und Industriegebiete ausweisen können. Das geht uns alle an. Deshalb ist es so wichtig, dass sich auch unsere Ratinger Bürger an der weiteren Planung beteiligen“, macht CDU-Fraktionsvorsitzender Ewald Vielhaus deutlich, der auch für den Kreis Mettmann im Regionalrat Düsseldorf sitzt. Bis zum 4. Oktober können also alle Bürger den ausliegenden dritten Planentwurf studieren und ihre Stellungnahme dazu abgeben. Hier sind verschiedene Änderungen enthalten.

 

weiter

„Von vielen Anwohnern des Berliner Platzes werden wir gefragt, ob wir nicht etwas für die Sauberkeit auf dem Berliner Platz tun können“, so Margret Tombers, CDU-Ratsmitglied und Sprecherin des Bezirksausschusses West. “ hingewiesen worden.  Viele Zulieferer würden hier zu schnell fahren und dies damit begründen, dass ja hier keine Fußgängerzone sei.

weiter

"Die Überwege am Kreisverkehr Hösel müssen zügig gesichert werden" fordern Stefan Heins, stellvertretender CDU-Fraktionsvorsitzender, und Mechthild Stock, CDU-Ratsmitglied. Schließlich ist die Situation in diesem Bereich so gefährlich, dass es hier immer wieder zu kritischen Situationen kommt – im Mai 2016 starb hier sogar ein Fußgänger nach einem Unfall. Die CDU-Fraktion möchte, dass die Stadtverwaltung hier unverzüglich die Überwege mit Zebrastreifen sichert.
weiter

Die Ratinger Stadtverwaltung hat schnell auf Probleme in Hösel reagiert. Und genau das möchte die CDU-Fraktion auch mal loben: Die aktuellen Schwierigkeiten mit einer fehlenden Begrenzung an der Bahnhofstraße in Hösel wurde innerhalb von wenigen Tagen gelöst. 
weiter

Die Stadtverwaltung wird schon in der nächsten Woche die Umsetzung der beschlossenen Maßnahmen zur Führung des Radverkehrs an der Gerhardstraße beauftragen. Dies erfuhr Klaus Weber, CDU-Ratsmitglied, soeben in der Ratssitzung. 
weiter