Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
Social Network I Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
Archiv
Mehr Verkehrssicherheit rund um die „Kaiserswerther Straße“ fordert die CDU-Fraktion. „Gerade im Rahmen der geplanten Erweiterungsmaßnahmen der dort ansässigen Firma bietet sich doch jetzt die einmalige Chance, die Verkehrssituation deutlich zu verbessern“, so begründet das Klaus Weber, Sprecher Stadtentwicklung und Umwelt der CDU-Fraktion. 
weiter

Ein Blick in die Vergangenheit hat nur Sinn, wenn er der Zukunft dient. Mit diesen Worten Konrad Adenauers eröffneten die CDU-Stadtverbandsvorsitzende, Melanie Meyer, und der Vorsitzende des Ortsverband Ratingen Mitte, Wolfgang Diedrich, die Feierlichkeiten zum Doppeljubiläum des Ortsverbands und des Stadtverbandes in der Stadthalle am vergangenen Freitagabend. Ehrengast des Abends war der Bundestagspräsident Prof. Dr. Norbert Lammert MdB.
weiter

„Wir dürfen uns nicht erst dann um Kinder kümmern, wenn sie in eine Notlage geraten sind, sondern müssen so früh wie möglich dafür sorgen, dass sie erst gar nicht in Not geraten. Uns muss es deshalb vor allem um jene Kinder gehen, die - aus welchem Grund auch immer - von Geburt an schlechte Startbedingungen hatten“, erklärte die CDU-Vorsitzende Melanie Meyer im Gespräch mit der Vorsitzenden des Sozialdiensts katholischer Frauen (SkF), Natalie Rebs, und der Geschäftsführerin, Therese Wirtz-Dörr. Thema war die Präventionsinitiative „Frühe Hilfen“ zum Schutz des Kindeswohls.
weiter

Seit einem Jahr gibt es in Nordrhein-Westfalen einen Rechtsanspruch auf Inklusion. „Jedoch fehlen zur Umsetzung in allen Lebensbereichen nach wie die Ressourcen, um allen gerecht zu werden“, so die CDU-Vorsitzende Melanie Meyer, die am kommenden Mittwoch, 19. August, 19 Uhr gemeinsam mit Ratsfrau Margret Paprotta in die „ZukunftsWerkStadt Ratingen“ zum Thema „Inklusion – Der Status quo“ einlädt. Referentin ist die Landtagsabgeordnete und stellvertretende CDU-Landesvorsitzende Ina Scharrenbach. Die Veranstaltung wird im Schulungsraum, 1. Stock, des TV Ratingen, Stadionring 5, stattfinden. Neben der Referentin wird der TV Ratingen seine Arbeit gleichberechtigter Teilhabe vorstellen.
weiter

Die CDU Ratingen diskutierte am vergangenen Freitag im Haus Oberschlesien über die Flüchtlingssituation in Ratingen und die Herausforderungen für Europa, Bund, Land und Kommune.
weiter

Nach dem Auftakt der „Sommergespräche“ der CDU Ratingen im Juli - gemeinsam fuhr man mit dem Fahrrad zum buddhistischen Kulturzentrum nach Düsseldorf - folgen nun die nächsten Programmpunkte der Gesprächsreihe, die Interessierte einlädt, Mandatsträger und Ehrenamtliche kennenzulernen und mit ihnen zu diskutieren, so die CDU-Vorsitzende Melanie Meyer, die gemeinsam mit ihrem Vorstand das diesjährige Programm organisiert.
weiter

Zum Auftakt der „Sommergespräche“ der CDU Ratingen ging es am vergangenen Samstag gemeinsam mit dem Allgemeinen Deutschen Fahrrad Club (ADFC) zum buddhistischen Kulturzentrum, mit seinem japanischen Ensemble aus Garten und Tempel. Unter der fachmännischen Begleitung von Gerhard Filgers (Vorsitzender des ADFC Ratingen) traten die zwölf Teilnehmer kräftig in die Pedale ihrer Räder. Der Weg führte von Ratingen-Mitte über Volkerday in die Landeshauptstadt. Ein erster Zwischenstopp wurde im Nordpark eingelegt, bevor es weiter zum eigentlichen Ziel dem Japanischen Garten am EKO Haus der Japanischen Kultur ging.
weiter

Frei nach dem von Hermann Adam von Kamps verfassten Lied „Alles neu macht der Mai“ erhalten Sie heute die neue Publikationsreihe "Querschnitt" der CDU Ratingen. Ab sofort möchten wir Sie regemäßig mit dem in der Anlage beigefügten  Rundbrief der CDU über unsere Arbeit informieren.
weiter

Lärm beeinträchtige nicht nur die Lebensqualität, sondern auch den Schlaf, so die CDU Vorsitzende Melanie Meyer, die um die lärmgeplagten Anwohner entlang der hochbelastete Bahnstrecke 2324 weiß. Im Beteiligungsprozess der Lärmaktionsplanung des Eisenbahnbundesamtes bekommen Bürger nun die Möglichkeit, sich zu ihrer persönlichen Lärmsituation zu äußern. Die CDU Ratingen wirbt um die Teilnahme möglichst vieler Ratinger. Seit Jahren bemühen sich die Christdemokraten auf allen politischen Ebenen um mehr Lärmschutz.
weiter

„Schuldzuweisungen helfen weder den Flüchtlingen noch der Stadt“, erklärt die CDU-Stadtverbandsvorsitzende Melanie Meyer. Mit Kopfschütteln habe die CDU-Chefin den Schlagabtausch in der lokalen Presse zwischen dem CDU-Bundestagsabgeordneten Peter Beyer und der SPD-Landtagsabgeordneten Elisabeth Müller-Witt verfolgt und hat ernsthafte Zweifel daran, dass es Müller-Witt tatsächlich um eine Lösung für Ratingen und die Betroffenen geht oder doch nur um parteipolitische Polemik.
weiter