Hintergrund
Social Network I Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
„Das Gebührensystem fürs Parken muss einfach und in sich stimmig sein. Außerdem muss eine bezahlbare Erreichbarkeit der Innenstadt für alle Stadtteile und Verkehrsteilnehmer gewährleistet werden“, erklärt CDU-Fraktionsvize Gerold Fahr. Deshalb freut er sich, dass der Stadtrat die zum Teil unrealistischen und für die Innenstadt schädlichen Ideen der anderen Fraktionen ablehnte. 
weiter

„Ich freue mich sehr, dass der Stadtrat unserem Antrag zugestimmt hat: Die Verwaltung wird nämlich nun im Rahmen der laufenden Haushalt- und Stellenplanberatungen aufgefordert, einen „Lotsen“ für Ratinger Ehrenamtler und Vereine bereitzustellen“, erklärt CDU-Fraktionschef Ewald Vielhaus.  
weiter

„Wir möchten, dass die historische Papiermühle am Hauser Ring/Angerbach für eine öffentliche Nutzung erhalten und saniert wird“, erklärt CDU-Fraktionschef Ewald Vielhaus. „Das Industriedenkmal ist eines der letzten in der Substanz gut erhaltenen in Ratingen."

weiter

„Unsere Forderung, die Ratinger Weststrecke wieder in Betrieb zu nehmen, scheint sich zu erfüllen“, freut sich CDU-Fraktionschef Ewald Vielhaus. Denn die beim Verkehrsverbund Rhein-Ruhr vorgestellte Machbarkeitsstudie zum Projekt „Ratinger Weststrecke“ kommt zu dem Ergebnis, dass die Zugstrecke zwischen Duisburg, Ratingen und Düsseldorf wieder in Betrieb genommen werden soll.
weiter

Der Erste Beigeordnete der Stadt Ratingen, Rolf Steuwe, stellte auf Anfrage der CDU-Fraktion im Hauptausschuss klar, dass die Lebensgefährtin des Bürgermeisters selbstverständlich keine Aufgaben im Zusammenhang mit der Kommunalwahl 2020 wahrnehmen werde. Dies habe er als verantwortlicher Wahlleiter bereits vor Mitte September schriftlich verfügt, um mögliche Irritationen von vorn herein auszuschließen, also bereits bevor Dr. Pannes ihren Vorwurf veröffentlicht habe.

 

weiter

Termine