Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
Social Network I Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
Aktuelle Meldungen
Taktverdichtung und mehr Personal im Öffentlichen Nahverkehr, ÖPNV, fordert die CDU-Fraktion. In einem Antrag fordert sie die Verwaltung auf zu prüfen, inwieweit innerhalb der Stadt dazu Maßnahmen ergriffen werden können. Gleichzeitig soll die Stadt Ratingen im Bereich der Mobilitäts- und Nahverkehrsplanung stärker als bisher mit dem Kreis zusammenarbeiten.
weiter

Taktverdichtung und mehr Personal im Öffentlichen Nahverkehr, ÖPNV, fordert die CDU-Fraktion. In einem Antrag fordert sie die Verwaltung auf zu prüfen, inwieweit innerhalb der Stadt dazu Maßnahmen ergriffen werden können. Gleichzeitig soll die Stadt Ratingen im Bereich der Mobilitäts- und Nahverkehrsplanung stärker als bisher mit dem Kreis zusammenarbeiten.
weiter

„Längst sind die Themen Umwelt und Klimaschutz ein zentrales Thema in der Ratinger Verwaltung und Politik. Konkrete Ziele wurden bereits umfassend beschlossen. Auch wenn es gerade ein Hype zu sein scheint:  Der Antrag der Grünen-Ratsfraktion, den Klimanotstand auszurufen, macht daher keinen Sinn“, betont Ewald Vielhaus, CDU-Fraktionschef. 
weiter

„In den vergangenen Monaten berichtete die Bundesregierung, dass in diesem Jahr die Zahl der zu uns kommenden Flüchtlinge die Zahl von 200.000 erreicht. Das würde dem sogenannten Höchstwert der Aufnahme pro Jahr entsprechen“, erklärt CDU-Fraktionschef Ewald Vielhaus. Deshalb möchte die CDU-Fraktion will wissen, wie sich diese Situation auf die Stadt Ratingen auswirkt und stellt einen entsprechenden Antrag:
 
weiter

„Wir möchten künftig verstärkt Flächen entlang von Schienentrassen und im Nahbereich von ÖPNV-Haltepunkten für den Wohnungsbau nutzen“, betonen Patrick Anders, Vorsitzender des CDU Stadtverbandes Ratingen, und CDU-Fraktionschef Ewald Vielhaus. Damit unterstreichen beide noch einmal die Position von CDU-Fraktion und CDU-Stadtverband zum Thema „Wohnungsbau“, die in einem gemeinsam entwickelten Strategiepapier dargestellt ist. Anlass ist die kommende Sitzung des Ausschusses für Stadtentwicklung, Umwelt und demographische Entwicklung, in der es auch um dieses Thema gehen wird.

 

weiter

Eigentlich gibt es bereits viele Spielplätze in Ratingen. Dennoch: „Gerade im Bereich der Innenstadt finden sich keine Spielgeräte für Kinder. Dabei wäre dieser autofreie Raum besonders gut geeignet“, erklärt Stefan Heins, stellvertretender CDU-Fraktionsvorsitzender, einen entsprechenden Antrag. Darin bittet die CDU-Fraktion die Stadt Ratingen darum, die Aufstellung von kleinen Spielgeräten, am besten direkt neben den im letzten Jahr neu aufgestellten Bänken, zu prüfen.

 

weiter

„Gerade in den letzten Monaten sind das Insektensterben und der Rückgang der Bienenvölker oft diskutiert worden. Wir wollen etwas für die Verbesserung der Lebensräume der Insekten tun“, so begründet Stefan Heins, stellvertretender CDU-Fraktionsvorsitzender, einen Antrag der CDU-Fraktion: Sie möchte, dass die Stadt Ratingen eine entsprechende Aktion der Landwirte, Grundeigentümer und Jäger unterstützt, die Blühstreifen am Rande von landwirtschaftlich genutzten Flächen einrichten will.

weiter

Eigentlich gilt in der Friedhofstraße Tempo 30. Schließlich handelt es sich hier um eine enge Anwohnerstraße, auf der Radfahrer entgegen der Einbahnstraße auf der Straße fahren dürfen. Doch besonders die größeren Lkws, die aus der Innenstadt durch die Straße fahren, sind für Anwohner und Radfahrer schwierig. 

weiter

„Wir begrüßen ausdrücklich grüne Innovationskraft in Ratingen, die den Wirtschaftsstandort weiter festigt und nicht nur Etikett ist", so Stefan Heins, stellvertretender CDU-Fraktionsvorsitzender, zu den geplanten Investitionen der Firma Tünkers Maschinenbau unter dem Leitmotiv „Grüne Fabrik“ in Tiefenbroich 
weiter

Viel zu lange ist über das Thema „Wohnen in Ratingen“ unsachlich diskutiert worden. Deshalb haben CDU-Stadtverband und CDU-Fraktion gemeinsam ein Strategiepapier entwickelt, in dem ganz klar die Ziele für Ratingen definiert sind. Oberste Priorität: „Wir wollen Wohnraum für alle Gruppen und Einkommensschichten schaffen“, erklären Ewald Vielhaus, CDU-Fraktionschef, und Patrick Anders, Vorsitzender des CDU-Stadtverbandes.
weiter

Termine