Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
Social Network I Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
Anträge
16.11.2018 | Lintorf/Breitscheid
Antrag zur Einhaltung des Verkehrszeichens 325 im Wohngebiet Fritz-Windisch-Straße / Termühlenweg
Medienmitteilung CDU
Lintorf/Breitscheid - Die Verkehrssituation in der Fritz-Windisch-Siedlung – dort insbesondere entlang des Termühlenweges - erregt seit langem den Unmut vieler Anwohner. Hintergrund ist, dass auf verkehrsberuhigten Bereichen (umgangssprachlich Spielstraßen = Verkehrszeichen 325.1.) zu schnell gefahren und falsch geparkt wird. Dies stellt fortwährend eine Gefahr für spielende Kinder dar. Darüber hinaus werden Rettungsdienstfahrzeuge im Einsatzfall stark behindert. In oben genannten Straßenverlauf sind folgende Verkehrsregeln zwingen einzuhalten: • Fußgänger dürfen die Straße in ihrer ganzen Breite benutzen; Kinderspiele sind überall erlaubt. • Der Fahrzeugverkehr muss Schrittgeschwindigkeit einhalten. • Die Fahrzeugführer dürfen die Fußgänger weder gefährden noch behindern; wenn nötig müssen sie warten. • Die Fußgänger dürfen den Fahrverkehr nicht unnötig behindern. • Das Parken ist außerhalb der dafür gekennzeichneten Flächen unzulässig, ausgenommen zum Ein- oder Aussteigen, zum Be- oder Entladen. Die Anwohner am Termühlenweg beklagen seit jeher, dass insbesondere weder die dort höchstzulässige Schrittgeschwindigkeit, noch das Parkverbot auf den nicht gekennzeichneten Flächen eingehalten wird. Insbesondere im Bereich der Hausnummern 27, 27a und 27b, 30 ist die Situation für die Kleinkinder nicht haltbar. Es ist reiner Zufall, dass es dort noch zu keinem Autounfall mit Personen- / Kinderschaden gekommen ist. Wir beantragen daher zu prüfen und in einer Vorlage darzustellen, welche Maßnahmen geeignet sind, die Einhaltung des Verkehrszeichens 325 im fraglichen Wohngebiet nachhaltig sicherzustellen.
Termine