Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
Social Network I Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
05.12.2019
CDU-Fraktion: Wohnnebenkosten bleiben 2020 weiter günstig

Nicht nur die Kosten fürs Wohnen steigen allgemein, sondern auch die für alle möglichen Gebühren. „Umso erfreulicher ist es, dass die Stadt Ratingen in einer Studie mit ausgewählten 100 deutschen Städten auf Platz 5 der am preisgünstigsten Kommunen liegt“, freut sich CDU-Fraktionschef Ewald Vielhaus.

 

Das Institut der deutschen Wirtschaft Köln hat im Auftrag von Haus& Grund Deutschland in den vergangenen zweieinhalb Jahren die Belastung einer Familie durch Müllgebühren, Abwassergebühren sowie die Grundsteuer B in den nach Einwohnern 100 größten Städten in Deutschland untersucht. Herausgekommen ist dabei, dass die Kosten in der Stadt Ratingen auf besonders niedrigem Niveau sind.

„Erfreulich ist auch, dass im kommenden Jahr die Kosten für Restmüll, Biomüll, Straßenreinigung und Schmutzwasser wiederum preislich auf dem niedrigen Niveau bestehen bleiben. Lediglich die Niederschlagswasserbeseitigung kostet 0,98 EUR/m², nachdem sie zuvor lange bei 0,95 EUR/M² gelegen hatte“, teilt auch CDU-Fraktionsvize Gerold Fahr nach der vergangenen Sitzung des Hauptausschusses mit. Und das, obwohl jährlich die Lohnkosten steigen.