Beschädigung der Bäume durch Lkw verhindern

12.02.2021, 12:00 Uhr

Durch Fahr- und Parkmanöver großer Auflieger und Lkw verursachte Beschädigungen von Bäumen an Parkbuchten entlang der Straße „An den Dieken“ führen immer wieder zur Verärgerung  der Bürger im Lintorfer Norden. Auch das Hinterlassen von Unrat in den Grünflächen ist ein Problem.

 

„An der Straße „An den Dieken“ parken die Fahrzeuge oft nicht nur tagsüber, sondern auch nachts und am Wochenende. Die Parkbuchten entlang dieser Straße sind jedoch nicht für die teils sehr langen Lkw geeignet. So ragen die großen Fahrzeuge über die Bordsteine hinaus und beschädigen erheblich die dort angelegten Grünflächen. Mittlerweile sind nur noch fünf der dort gepflanzten 15 Bäume instand“, so beschreibt CDU-Fraktionschef Stefan Heins die Situation. Zudem beklagen Anwohner der Straße „Brandsheide“, dass Lkw oft so in den Parkbuchten parken, dass auch der Bürgersteig mit in Anspruch genommen und sogar beschädigt wird.

Vor diesem Hintergrund erläutern die zuständige Ratsfrau Theresa Dietz und Andreas Landgraf, Sachkundiger Bürger für die CDU im Bezirksausschuss: „Wir möchten die Situation einerseits kurzfristig verbessern und bitten die Verwaltung, in den Parkbuchten entlang der Straße „An den Dieken“ ein Parkverbot zwischen zwei und fünf Uhr ausweisen, um so das Übernachten vor Ort zu unterbinden.  Zum anderen möchten wir mittelfristig die Parkbuchten so verändern, dass sie größtenteils nur noch von Pkw oder Kleintransportern benutzt werden können. Im Umfeld der Zufahrten der dort ansässigen Firmen sollen nur noch wenige Möglichkeiten für dort wartende Lkw geschaffen werden. Daneben sollen genau diese so optimiert werden, dass ein erleichtertes Ein- und Ausparken der Auflieger ermöglicht wird und zukünftiges Überfahren der Grünflächen ausgeschlossen werden kann.“