WC-Anlagen für Höseler Bahnhof, Skater-Anlage und Spielplatz

08.09.2020

Weder am Höseler Bahnhof noch am Holzspielplatz „Am Sondert“ sind WC-Anlagen zu finden – mit dem Ergebnis, dass an beiden Stellen das Gebüsch hinter den Parkplätzen als Toilette genutzt wird. „Das führt nicht nur zu einer unzumutbaren Geruchsbelästigung, sondern auch zu einem ständig wachsenden Gefahrpotential durch das hohe Infektionsrisiko“, weiß Stefan Heins, stellvertretender CDU-Fraktionsvorsitzender durch die Gespräche mit Höseler Bürgern. Deshalb bittet die CDU-Fraktion in einem, Antrag darum, wenigstens Mobiltoiletten aufzustellen.

 

 

Der zuständige Mitarbeiter des Landesbetriebs Wald und Holz, Volker Steinhage, teilte in einem persönlichen Gespräch mit, dass er seine Mitarbeiter in den betroffenen Bereichen nicht mehr zu Grünpflegearbeiten einsetzen kann, da er sie vor dem hohen Infektionsrisiko schützen muss. „Hier muss dringend gehandelt werden.“

Deshalb soll, so der CDU-Antrag, die Stadt Ratingen zügig Kontakt mit den Unterhaltungsverpflichteten aufnehmen: Für den Bahnhof Hösel und den Parkflächen auf beiden Seiten ist das die DB Netz AG und für den Holzspielplatz und die Skateranlage „Am Sondert“ der Kreis Mettmann. Im Rahmen der anstehenden Neugestaltung des Bahnhofvorplatzes soll hier auch die Installation einer permanenten WC-Anlage überprüft werden.