Freude über mehr als 2 Millionen Euro Landesförderung für Ratingen

09.04.2021, 20:39 Uhr

„Wir freuen uns sehr darüber, dass die Landesregierung NRW unsere Stadt Ratingen im „Städtebauförderprogramm 2021“ und „Investitionspakt Sportstätten 2021“ berücksichtigt hat“, erklärt Stefan Heins, stellvertretender Vorsitzender des CDU Stadtverbandes. Möglich geworden sind die über 2 Millionen Euro Zuschuss durch die Initiative der CDU-Fraktion und die gute Zusammenarbeit zwischen Bürgermeister Klaus Pesch und NRW-Staatssekretär Dr. Jan Heinisch.

Insgesamt erhält die Stadt Ratingen einen Zuschuss in Höhe von 2.175.000 Euro. Damit werden diese Projekte unterstützt: Die Generationengerechte Stadt und StadtLandschaft, Aufwertung der historischen Grabenzone, Sanierung der Stadtmauer, Herstellung des Spielplatz Friedrich-Ebert-Straße, der barrierefreie Rundweg Blauer See, das Citymanagement und Beleuchtungskonzept. Außerdem erhält die Stadt Ratingen zur Sanierung und zum Neubau der Fahrrad- und Rollschuhbahn zum inklusiven Spiel- und Sportangebot mit Pumptrack in Ratingen West 539.000 Euro.
In diesem Jahr werden 294 Projekte in 214 Städten und Gemeinden vorbehaltlich des Inkrafttretens der Verwaltungsvereinbarung 2021 zwischen den Ländern und dem Bund bewilligt. Ein Beitrag zum Klimaschutz bzw. zur Anpassung an den Klimawandel ist eine Fördervoraussetzung, was zur Realisierung von Maßnahmen zur Verbesserung der Stadtnatur und zur energetischen Sanierung öffentlicher Gebäude führt.
Von den rund 368 Millionen Euro aus Finanzmitteln der Landes Nordrhein-Westfalen, des Bundes und der Europäischen Union fließen rund 254 Millionen Euro für Investitionen in 174 Innenstädte, Ortskerne und Stadteilzentren.